Berichte - Rockztube
Rockztube
Willkommen
Anmelden / Registrieren

Berichte


  • "Endlich wieder vorne...",

    So, oder so ähnlich wird es vielen in den vergangenen Tagen gegangen, als wir erfahren haben und miterleben durften, dass die deutschen Tanzpaare doch nicht "abgeschrieben" sind und mit den Ostblock-geprägten-Finalrunden wieder mithalten können.

    Am Samstag, 29.09.2012, zeigte das Juniorenpaar, Tabea und Jonas Gagelmann, in Graz, dass unsere deutsche Jugend mithalten kann. Sie krönten ihre sportliche Karriere mit dem 2. Platz auf der Weltmeisterschaft 2012.

    Weiterhin zeigte bei den Schülern das Tanzpaar, Amila Okanovic und Tim Huber, eine super Leistung und ertanzten sich den 5. Platz in diesem starken Finale.

    Jennifer Schitz und Maxim Penner belegten bei den Schülern den 35. Platz, Katja und Sebastian Geiger den 13. Platz (trotz Unsicherheiten) und Hanna Kunnert und Nico Päper den 30. Platz.

    Erfreulich war auch, dass sich ein B-Klassen-Tanzpaar in das Finale vortanzen konnte. Es wäre sicherlich, lt. Trainer, mehr bei Julia Geishauser und Patrick Pfaller, drin gewesen. Sie konnten aber ihre internationale Teilnahme mit einem 4. Platz belohnen.

    Sieht man dieses Turnier, so denke ich, dass unsere Jugend/B-Klasse endlich wieder, zumindest vorübergehend, den Anschluss an die internationale Spitze geschafft haben.

    A-Klasse soll nicht Inhalt dieses kurzen erfreulichen Berichts werden und würde einiges mehr Zeit in Anspruch nehmen... ;-)

    Mehr »
  • Nordbayerische Meisterschaft 2012

    Am 05.05.2012 fand die Nordbayerische Meisterschaft der Schüler, Junioren, D, C, B, A und Freedance Formationen in Amberg statt. Rockztube - in Vertretung durch Heiko, Marco und Babsi - wurde dazu herzlichst vom Rock`n`Roll Club "Quickfeet" eingeladen. Wir haben für euch die komplette Veranstaltung gefilmt und mittlerweile auch hier auf Rockztube eingestellt.

    Durch die Veranstaltung begleitete die Zuschauer dabei unser allseits bekannter und ehemaliger Präsident, Udo Scherber, der trotz der zahlreichen Klassen und der damit zeitlich langen Veranstaltung keine Langeweile aufkommen ließ und wie gewohnt für eine gelungene Veranstaltung sorgte.
    Das Turnier begann ca. um 13 Uhr mit den Vorrunden aller Klassen. Die Finalrunden begannen ab ca. 18 Uhr und die letztendlichen Platzierungen brachten keine großen Überraschungen hervor. Normale Zuschauer wie auch Rock`n`Roll Kenner konnten die Entscheidungen der Wertungsrichter durchaus nachvollziehen und auch meiner Meinung nach waren diese in Ordnung. Bei den unteren Klassen schafften es jedoch die Wertungsrichter mit der manchmal durchaus wilden Plätzevergabe im Finale, den Zuschauern ein kleines Erstaunen ins Gesicht zu zaubern. In der offenen Wertung sah man dabei bei manchen Paaren jegliche Platzierungen, die es im Finale zu vergeben gab, vom ersten bis zum letzten Platz.

    Mir persönlich hat die B-Klasse am besten gefallen, sehr gute und vielversprechende Paare waren dort zu sehen. Bleibt abzuwarten, ob diese Paare letztendlich den Sprung in die A-Klasse schaffen und dort endlich mal für ein bisschen Wirbel sorgen. Wünschenswerte wäre es, denn die geringe Anzahl an A-Paaren (insgesamt ganze 2 Paare) bei dieser Meisterschaft spiegelt nur den generellen Trend in der A-Klasse wieder, ein Mangel an guten Paaren. Dennoch zeigten beide A-Paare eine durchaus gute Vorstellung mit schönen Akrobatiken. Aber ich gehe mal davon aus, dass sich diese Paare über mehr Konkurrenz sicherlich freuen würden.

    Zusammenfassend war die Nordbayerische Meisterschaft 2012 eine gelungene und interessante Veranstaltung und wurde von den "Quickfeet" sehr gut organisiert.



    Rockztube möchte sich bei Marco Gundlach und dem Verein für die Einladung bedanken und freut sich schon auf die nächste Veranstaltung in Amberg.
    Mehr »
  • KI.KA LIVE-Tanz-Award 2011


    Kerstin Gunesch und Mathias Neuner holen Sieg


    (Der Bericht wurde vom Mathias Papa verfasst. Vielen Dank hierfür von uns!)

    Ein Tanzturnier der ganz besonderen Art wurde vom TV Sender KI.KA ausgeschrieben. Hierbei sollten zehn verschiedene Tanzarten gegeneinander antreten und die Zuschauer zu Hause konnten per Telefon und Internet ihre Favoriten bestimmen. Auch die Tanzkategorie Rock'n'Roll sollte vertreten sein, und so wurden Kerstin und Mathias, die aktuelle Nr.1 der deutschen Rangliste und amtierender Deutscher Meister der Schülerklasse, auch zu diesem Wettbewerb nach Erfurt eingeladen. In insgesamt vier Live Shows am A
    Die Gewinner 2011!
    bend um jeweils 20.00 Uhr sollten die Tanzrichtungen gegeneinander antreten, aber nur einer konnte den "KI.KA Live Tanz-Award 2011" gewinnen. In der Vorrunde mussten die beiden Landsberger  gegen Standard- und Latein Tanzpaare antreten. In zwei verschiedenen Shows, live im Fernsehen zur besten Zeit, mussten sie ihr ganzes Können zeigen. Sie setzen sich durch, gewannen diese Abendshow, wobei sie sich gleichzeitig auch für das Finale qualifiziert hatten.

    In diesem Finale, welches zwei Tage später live gesendet wurde, wartete eine ganz besonders schwierige Aufgabe auf sie. Drei prominente Experten, Sarah Latton, die es erst vor kurzem bei der Tanzshow "Let´s Dance" an der Seite von dem "Checker" auf den dritten Platz schaffte, Young Mi Lee, Diplom Tanzpädagogin der Palucca Hochschule für Tanz sowie Kelechi Onyele, der bereits als Tänzer mit Stars wie Kylie Minogue, Madonna, Sarah Connor, Sabrina Setlur und Xavier Naidoo arbeitete, hatten eine schwere Aufgabe für sie parat und die hatte es in sich.

     So wurde am Vormittag ihre Choreographie komplett umgestellt und sie mussten in ihr Programm Hip Hop und Jazz Dance Elemente kurzfristig einarbeiten. Eine Aufgabe, die für die beiden erst 12- und 13-jährigen Schüler eine erhebliche Herausforderung darstellte, besonders wenn man dies am selben Abend live im Fernsehen zeigen muss.

    Jedoch behielten die be
    Kerstin und Mathias
    iden erfahrenen Tänzer die Nerven und zeigen in ihrem ersten Auftritt, ihre fest einstudierte Kür, zwar kleine Unsicherheiten, glänzten jedoch bei ihrem zweiten Auftritt mit einer sehenswerten Jazz Dance und Hip Hop Einlage kombiniert mit Rock'n'Roll. Kelechi zog seinen Hut. Endlich haben die beiden gezeigt, warum sie im Finale stehen, so der Choreograf. Young Mi war begeistert. Vor allem die Umsetzung des langsameren Jazz fand sie perfekt. Auch das Publikum war begeistert vom Auftritt und fieberten dem Ergebnis des Zuschauervotings entgegen. Der Jubel war grenzenlos, als die Moderatoren Ben und Jess ausriefen: "Gewonnen haben Kerstin und Mathias!" Die ganze Anspannung von vier harten und trainingsreichen Tagen mit Liveauftritten und Liveinterviews fiel von den Beiden ab und es rollten viele Freudestränen. Kerstin und Mathias haben in ihrer Rock'n'Roll Karriere viele nationale und internationale Turniere, Welt- und Europameisterschaften, auch alleine vor tausenden von Zuschauern hinter sich gebracht, doch war dieses Event bisher das größte Highlight. Mit der gesamten Fernsehcrew wurde auch anschließend ausgiebig gefeiert. Der Pokal des Tanz-Awards 2011 wird daher sicherlich einen Ehrenplatz unter den bereits zahlreichen Pokalen finden. Für Kerstin und Mathias war dieses Turnier, und auch der Sieg sehr wichtig. Mathias hat es im Interview gesagt: Sie sind auch hier um Werbung für unseren Sport zu machen und Jugendliche dafür zu begeistern.

    Mission erfüllt!


    Bild 1:
    Kerstin Gunesch, Sarah Latton (aus Let's Dance), Mathias Neuner
    Bild 2: Ben, Young Mi Lee, Sarah Latton, Kerstin Gunesch, Mathias Neuner, Kelechi Onyele



    Mehr »